Erzwungene (Selbst-)Übersetzung / Forced (Self)translation

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/c8/Bundesarchiv_Bild_183-E03468%2C_Berlin%2C_Emigration_von_Juden%2C_Umzugswagen.jpg Quelle: Bundesarchiv, Bild 183-E03468 / CC-BY-SA 3.0
 
 

Forced (Self)translation

Pressemitteilung (Petra Giegerich)

Over the last decade, armed conflicts, oppression, and poverty have forced millions of people into flight from their homes. Meanwhile, over the last several decades, the globalized economy has enticed people in various careers to relocate—both eastward and westward—for work. These contemporary migrational dynamics have promoted a focus within Translation Studies on geographic relocation as a driving force behind interlinguistic and -cultural transmission of (translated) texts, of loan words, (translated) concepts, and (appropriated) traditions. Weiterlesen "Forced (Self)translation"

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Allgemein

Erster Workshop

Erzwungene (Selbst-)Übersetzung. Sprach- und Übersetzungsarbeit von ExilwissenschaftlerInnen in den USA (1933-1945) und die Entwicklung des Englischen zu einer internationalen Wissenschaftssprache.

Tagungsbericht (Garda Elsherif)

Aufgrund politischer Verfolgung waren im 20. Jahrhundert zahlreiche europäische WissenschaftlerInnen gezwungen auszuwandern. Im Exil mussten die meisten ihre Arbeit in einer neuen Sprache fortsetzen. Dies gilt insbesondere auch für den angloamerikanischen Raum, wo zu der Zeit systematisch gegen die Mehrsprachigkeit im Bildungssystem vorgegangen wurde. weiterlesen

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Allgemein